Neuigkeiten

April 2015

Das Bundesin­nenminis­terium (BMI) hat sich auch für den neuen Dienstsitz in Berlin für Zeiter­fassung- und Zutritts­manage­ment­technik von CALA entschieden. Mit dem Bezug des neuen Gebäudes im April 2015 wurde neben der Zeiter­fassungs­anlage auch das im Zutritts­manage­ment­system integrierte elekt­ronische Schließ­system in Betrieb genommen. Der elekt­ronische Dienstausweis des Bundes (eDA) und BMI- interne Hausaus­weise werden als gemeinsames Ausweis­medium für alle Anlage­nteile eingesetzt. [weiter lesen]

März 2014

Die Bundesan­stalt für Immobilienauf­gaben (BImA) stattet weitere Direktionen mit CALA-Zeiter­fassung aus. Nachdem sich die CALA-Zeiter­fassungs- und Zutritts­kont­roll­technik seit mehreren Jahren in den Dienst­gebäuden der BImA bewährt hat, wurden im Rahmen eines Projektes zur Zentralisierung der Zeiter­fassung nun alle Direktionen bundesweit mit CALA-Zeiter­fassungs­technik ausge­stattet. [weiter lesen]

November 2013

Die personelle Verstärkung des CALA-Teams macht in der Nieder­lassung Berlin auch eine Vergrößerung unserer Büroflächen notwendig. Die neuen Büroräume wurden im Herbst 2013 bezogen. Die Bereiche Vertrieb und Technik profitieren nun von den ergonomisch gestalteten neuen Büro-, Labor- und Werkstattf­lächen. [weiter lesen]

Zeiter­fassungs­terminals T 2022

Die Zeiter­fassungs­terminals T 2022 und T 2032 überzeugen die Anwender durch ihr großes, infor­matives Anzeige­display, vielfältige Dialog- Funktionen sowie ihre moderne Gestaltung, ein stabiles Gehäuse und hohe Funktions­sicherheit.

Unterhalb des beleuch­teten, grafischen Anzeige­displays (280 x 128 Pixel) befinden sich fünf Funktion­stasten, die individuell nach Kunden­vorgabe mit Buchungs­arten (z.B. Kommen, Gehen, Dienstreise, Urlaub, Gleittag, etc.) paramet­riert werden können. Die jeweilige Tasten­funktion wird im Klartext oder als grafisches Piktogramm über der Taste auf dem Display angezeigt. Die Tasten können in mehreren Ebenen mit unter­schied­lichen Buchungs­arten paramet­riert werden.

Die Terminals T 2032 verfügen zusätzlich auf der rechten Seite über eine 10-er Tastatur, um Buchungen des Typs z.B. "Geschäfts­reise vom 16.1.2006 bis 19.1.2006" eingeben zu können.

Die Anzeige des ausge­wählten Buchungstyps erfolgt in Klartext auf dem LCD- Display. Eine erfolg­reiche Buchung wird durch einen grafischen o.k.- Haken auf dem Display bestätigt, eine akustische Quittierung ist optional zusätzlich möglich.

In dem Untermenü "INFO" können personen­spezifisch in der Zeiter­fassungs­software flaminga®paramet­rierte Konten­stände (z.B. Saldo, Mehrarbeit, Urlaub) abgerufen werden. Eine tägliche, bis zu 7 Tage rückwärts verfügbare, und eine wöchent­liche Buchungs­über­sicht informieren über getätigte oder korrigierten Buchungen.

Individuelle Meldungs­texte, Mehrsp­rachigkeit, zeitlich einstellbare Vorzugs­buchungen, Auto- Kommen / Gehen- Funktion sind weitere Merkmale dieser modernen Terminal­familie.

Entwicklung und Fertigung der Zeiter­fassungs­terminals erfolgen nach ISO 9001. Die Terminals sind CE konform.

Flexible Systemin­tegration

  • Die Zeiter­fassungs­terminals sind mit integ­rierten Anschlüssen für TCP/IP, RS485, RS232 oder mit integ­riertem Modem lieferbar. Die Datenüber­tragung vom Terminal zum zentralen Zeiter­fassungs- Server erfolgt durch ein Protokoll mit dynamischem Verschlüs­selungs­verfahren, welches gewähr­leistet, daß alle Daten gesichert übertragen werden.
  • Für Anbindungen der Terminals T 2022 und T 2032 an SAP – Systeme ( SAP ERP oder mySAP HR ) steht die Software flaminga®SW SAP-HR PDC auf Basis eines BAPI- Handlers (Business Application Programming Interface) zur Verfügung.
  • In Verbindung mit dem Zeiter­fassungs­system flaminga®werden die Funktionen der Terminals optimal genutzt.
  • Die Montage der Terminals erfolgt übliche­rweise auf der Wand (ca. 1,20m über OKFB). Für freis­tehende Montagen und Instal­lationen sind die Standsäulen STS 2022 EST in Edelstahl- Ausführung mit gebürsteter oder geschlif­fener Oberfläche verfügbar.

    Leser
    Zeiter­fassungs­terminal T2022 L mit integ­riertem LEGIC- advant-® Leser für ISO 14443A und ISO 15693

    Die Zeiter­fassungs­terminals sind aktuell lieferbar mit Lesemodulen für folgende Ausweise:

    Legiclogo
    • LEGIC prime
    • LEGIC advant® (ISO 14443A und ISO 15693)
    • Mifare DESFire®
    • HITAG
    • nedap®
    • SECCOR® - Schlüssel

    Für ältere Anlagen sind die Terminals auf Anfrage auch noch für folgende Lesesysteme lieferbar:

    • Wiegand
    • Magnetst­reifen
    • Infrarot
    • Barcode
    • weitere auf Anfrage
    Terminal T2022 (im Vordergrund) mit zusätzlich ange­schlossenm Barcode- Lesestift und Terminal 2032 (im Hintergrund) mit zusätz­licher 10-er Tastattur.